Selbstverständlich war auch die io-market AG – wie jedes Jahr – beim swissDIGIN Forum mit rund 65 anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen vertreten. Der Fokus lag in diesem Jahr auf Business Software als E-Invoicing Standard sowie dessen internationale Entwicklungen. Experten aus der Praxis berichteten über ihre Erfahrungen mit verschiedenen Branchentypen und Unternehmensstrukturen sowie über den E-Invoicing Standards der Schweiz, deren Nachbarstaaten und der Europäischen Union. Darunter auch die PROFFIX Software AG, die den Kunden via io-market die Möglichkeit bietet, schnell und einfach auf elektronische Geschäftsprozesse zurückgreifen zu können.

Effizienz maximieren, Ressourcenverbrauch minimieren
Heutzutage gibt es unzählige Möglichkeiten, wie eine Rechnung erstellt und versandt werden kann, doch nur einige Varianten zählen zu den strukturierten E-Invoices. Insbesondere gilt die Effizienz zu beachten, die durch digitale und strukturierte Rechnungen erlangt werden kann. Mit der richtigen Software und den entsprechenden Bedingungen können bei der Rechnungserstellung sowie bei Rechnungserhalt unzählige Ressourcen eingespart werden.

Standards der Nachbarstaaten
Auch die EU bzw. die Nachbarstaaten der Schweiz haben bereits erkannt, dass bei diesem Prozess die Effizienzsteigerung unabdingbar ist. Bereits im Jahr 2014 wurde von der EU eine Richtlinie erlassen, dass die öffentlichen Verwaltungen der Mitgliedstaaten den Erhalt und die Verarbeitung von E-Invoices sicherstellen müssen. Die EU versucht durch Erlass dieser Richtlinie europäische Standards für ein semantisches Basisdatenmodell einzuführen, welches die übermittelten Daten auf inhaltlicher Ebene in der elektronischen Rechnung strukturiert. Mehr als ein Drittel aller EU Staaten haben bereits auf öffentlicher Ebene die Systeme auf E-Invoicing angepasst. Was immer noch zu kritisieren gilt, ist die fehlende Interoperabilität zwischen den Staaten und das, obwohl die EU versucht, einige Standards vorzuschreiben.

E-Invoicing KMUs
Speziell wurde die E-Invoicing Problematik von KMUs angesprochen. Es wurde betont, dass niederschwellige Lösungen für den elektronischen Rechnungsempfang und -versand unerlässlich sind. Standardsoftware bezüglich automatisierter Fakturierungslösungen muss heute benutzerfreundlich, kostengünstig und gleichzeitig das gesamte Spektrum der Bedürfnisse abdecken. Es soll stets im Kopf behalten werden, dass die E-Rechnung der erste Schritt zu einem automatisierten Beschaffungsprozess ist und ein wichtiger Schritt für KMUs darstellt um konkurrenzfähig sowie effizient zu bleiben.

Sie suchen eine effiziente und moderne E-Invoicing Lösung? Sprechen Sie uns an.